Kloster Lorsch

UNESCO Weltkulturerbe Kloster Lorsch


Die Situation rund um die Pandemie 2020 war und ist für die gesamte UNESCO Welterbestätte Kloster Lorsch ein Ansporn, ihre digitale Präsenz mit Hochdruck zu verstärken und zu beleben. „Unser Anspruch der Wissensvermittlung, ganz im Sinne der UNESCO, steht dabei für uns wie stets im Vordergrund“, so Welterbestättenleiter Dr. Hermann Schefers.

Dabei hat das Team rund um die Welterbestätte auch verschiedene interaktive Formate erarbeitet. „Wir wollen die Leute einladen, mit den vielen Facetten unseres frühmittelalterlichen Welterbes in Kontakt zu kommen und sie – nun eher notgedrungen – auch virtuell zu besuchen und zu entdecken“, so Schefers.

Deshalb sind zu den üblichen Angeboten auf der Homepage, in Facebook und in Instagram weitere, vor allem aktionsbetonte Beiträge und Angebote gekommen. Ein Programm, das derzeit weiter ausgebaut wird.

Das Angebot

Das Format „Lauresham Digital“ bringt die Forschungsprojekte und die verschiedenen Themenbereiche des Experimentalarchäologischen Freilichtlabors Lauresham via YouTube und Facebook direkt nach hause. Videoclips und Fotoserien zur frühmittelalterlichen Landwirtschaft werden gezeigt. Etwa über die Forschungsarbeit zu den damals üblichen Wölbäckern oder die authentische Bearbeitung der Äcker mit dem frühmittelalterlichen Pflug am Ochsengespann. Interessierte werden aber auch mitgenommen auf eine mittelalterliche Baustelle: Hier geht es um den aktuellen Nachbau eines Grubenhauses nach archäologischem Vorbild im Maßstab 1:1.

Der Laborleiter Claus Kropp persönlich präsentiert die Themen mit wissenschaftlichen Kurzvorträgen, was dem Format eine gewisse Exklusivität verleiht. Darüber hinaus werden derzeit auch die publizierten Fachaufsätze im Bereich der Projekte auf der Homepage für jedermann zugänglich gemacht.

Hier geht es um Mitmachaktionen und Videoanleitungen. Das Stichwort ist dabei Museumspädagogik. Ein Ansatz, für den die Lorscher Welterbestätte schon vor Jahren ausgezeichnet wurde.

Vieles davon bietet sich auch für die ganze Familie an. Etwa der Bau eines Steckenpferdes oder ein Malwettbewerb mit. Als Preis für das schönste Bild winken die Lauresham-Plüsch-Ochsen, Kühe oder Kälbchen. Dabei werden entweder die digitalen Medien oder möglichst in den Haushalten vorhandene Materialien eingesetzt.

Hier geht’s zum Welterbe fürs Wohnzimmer

Die Sonderausstellung „Kindheit im Mittelalter“ wird von den verantwortlichen KuratorInnen vorgestellt und „zum Leben erweckt“. Das museumspädagogische Begleitprogramm soll auch für virtuelle Besucherinnen und Besucher nutzbar gemacht werden.


#zuhauseimmuseum Kloster Lorsch

Besuchen Sie dazu die Webseiten und erleben Sie die wunderbare Vielfalt dieses Museums.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß und freuen uns über jeden Daumen hoch!

Lauresham
Projekte | Facebook

Kloster Lorsch
Facebook

Lauresham Digital
Homepage | YouTube

Hektar großes Areal

von der Familie des fränkischen Gaugrafen Cancor gegründet

als UNESCO Welterbe anerkannt

Geschichte & Bedeutung

Das Lorscher Arzneibuch aus dem Ende des 8. Jahrhunderts ist die älteste erhaltene medizinisch-pharmazeutische Handschrift nachantiker Zeit.

Rund zwanzig Herrscherbesuche werden für Lorsch vor 1090 gezählt, 1052 sogar die Visite eines Papstes, Papst Leos IX., der in der Nazariusbasilika, und zwar in der an sie anstoßenden Gruftkapelle der ostfränkischen Karolinger, einen Altar weihte.