kelten römer museum manching

kelten römer museum manching

Foto: Michael Heinrich


Unsere analogen Türen sind wieder geöffnet, aber auch digital bleibt das kelten römer museum manching präsent! Zahlreiche Online-Aktionen holen Sie virtuell zu Hause ab und bieten spannende Informationen und Unterhaltung aus dem Bereich der Archäologie.

Nahezu täglich informieren wir per Facebook über unsere Angebote und die Entwicklungen im Museum. Freuen Sie sich etwa auf einen humoristischen Beitrag zum Fund einer »keltischen Familienpizza« oder die Rubrik »Objekt des Monats«.

Brandneu ist unser YouTube-Kanal. Zur Premiere können Sie den dreiteiligen Webvortrag »Echt wahr?« sehen, der sich archäologischen Irrtümern und Fälschungen widmet. Speziell für Kinder steht bei YouTube der neue Audio-Podcast »Fa-bel-haft!« bereit, der die Zuhörer mit auf eine Reise in die Welt der antiken Mythen und Fabeln nimmt. Für Abwechslung in Zeiten der Corona-Krise sorgen zudem zwei spaßige Kinderspiele.

Und wer die Schätze des Museums auch aktuell nicht missen möchte, kann unsere Sammlung auf dem Webportal bavarikon.de erkunden.

Das Angebot

Irren ist menschlich! Davon bleiben selbst angesehene Wissenschaftler nicht verschont. Gerade Archäologen und Historiker können aufgrund der lückenhaften Überlieferung bestenfalls eine Annäherung an geschichtliche Wahrheiten erzielen.

Auf YouTube und Facebook widmet sich der dreiteilige Webvortrag »Echt wahr?« archäologischen Irrtümern und Fälschungen. Während Museumsleiter Tobias Esch und Mitarbeiter Markus Strathaus im ersten Teil ein satirisches Szenario der Zukunft vorstellen, geht es im zweiten und dritten Teil um reale Fehldeutungen und Betrugsfälle der Archäologie.

Sprechende Tiere, mächtige Götter und schillernde Fabelwesen – gerade für Kinder gibt es in der fantastischen Welt der antiken Mythen, Sagen und Fabeln jede Menge spannender Geschichten zu entdecken.

Der auf YouTube und Facebook abrufbare Audio-Podcast »Fa-bel-haft!« ist aber nicht nur für Kinder gedacht, auch Jugendliche und Erwachsene sind herzlich zum Reinhören eingeladen. In jeder Folge erfahren die kleinen und großen Zuhörer zunächst etwas Wissenswertes aus der Sagenwelt, danach gibt es natürlich ausgewählte Geschichten mit unterschiedlichen Sprechern zu hören. Insgesamt also eine kurzweilige Mischung aus kindgerechtem »Infotainment« und unterhaltsamen Hörspielpassagen.

Eine Kooperation des kelten römer museums manching und des Kulturkanals Ingolstadt.

Wenn Euch zu Hause langweilig sein sollte, haben wir hier die perfekte Abwechslung parat: zwei coole Spiele aus dem »Kinder Knobel Kritzel Buch« des Bezirks Oberbayern.

Löst ein kniffliges Suchbild zu den Römerschiffen von Oberstimm. Findet Ihr die acht Unterschiede?

Begebt Euch bei einem Würfelspiel auf eine spannende Rallye zum keltischen Goldschatz aus Manching!

Herausgeberschaft und Copyright: Bezirk Oberbayern

Wer auch von zu Hause nicht auf die Schätze des kelten römer museums manching verzichten möchte, hat auf dem Webportal bavarikon.de die Möglichkeit, bedeutende Funde aus der Keltenstadt von Manching und dem Römerkastell von Oberstimm online zu erkunden.

Unser »Mutterhaus«, die Archäologische Staatssammlung München, hat dort Fotos und Beschreibungen zahlreicher Objekte eingestellt, darunter ein geheimnisvolles keltisches Kultbäumchen und ein bedeutender spätrömischer Silberschatz.


Foto: Michael Heinrich, Bearbeitung: krm manching

#zuhauseimmuseum kelten römer museum manching

Besuchen Sie dazu die Webseiten und erleben Sie die wunderbare Vielfalt dieses Museums.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß und freuen uns über jeden Daumen hoch!

kelten römer museum manching

Homepage | Facebook | YouTube | Kinderspiele

Die Sammlung bei bavarikon.de

Keltenstadt von Manching | Römerkastell von Oberstimm

Hektar große Keltenstadt

Goldmünzen im Keltenschatz

Jahre alte Römerschiffe

Geschichte & Bedeutung

Das kelten römer museum ist das Schaufenster für die spektakulären Ausgrabungen in der Keltenstadt von Manching und im Römerkastell von Oberstimm. Das moderne Museum von 2006 liegt inmitten eines großzügigen Parks direkt am historischen Originalort: Hier beginnt ein Lehrpfad zu den archäologischen Überresten in der Umgebung.

Entdecken Sie Highlight-Funde wie ein rätselhaftes keltisches Kultbäumchen, einen Schatz mit Hunderten von Goldmünzen oder zwei römische Schiffswracks – die am besten erhaltenen antiken Kriegsschiffe nördlich der Alpen! Teilrekonstruktionen im Maßstab 1:1, Modelle und digitale Animationen geben anschauliche Einblicke in die Welt vor 2.000 Jahren.

Durch spannende Sonderausstellungen greift das Museum regelmäßig auch archäologische Themen und Fundplätze von internationaler Bedeutung auf.

Foto: Gerhard Nixdorf