Museum für Druckkunst Leipzig

Museum für Druckkunst Leipzig


Das Museum für Druckkunst bietet vielfältige Online-Vermittlungsangebote auf seinem Facebook- und Instagramkanal für Kinder und Erwachsene!

Jeden Montag geht es um Wissen und kreative Bastel-Ideen rund um die „Schwarze Kunst“. Immer dienstags führt das Fachpersonal historische Druck-, Setz- und Gießprozesse in der Dauerausstellung vor.

Im Industriekulturjahr 2020 spiegelt die Sonderausstellung „Das Auge des Fotografen“ die Vielfalt von Industriefotografie der letzten 120 Jahre wider. Gezeigt werden u.a. Arbeiten von Hans Finsler, Evelyn Richter, Archivbilder sowie zeitgenössische Positionen aus dem Ruhrgebiet und Mitteldeutschland. Virtuelle Führungen mit Kuratorin Sara Oslislo präsentieren verschiedene Themenbereiche der Ausstellung. Zudem gibt es spannende Blicke hinter die Kulissen der Museumsarbeit!

Das Angebot

Immer mittwochs auf Facebook und Instagram: „Blick in die Bibliothek“ – Der Bestand umfasst zum Beispiel zahlreiche historische Schriftmuster und Fachbücher zu allen Drucktechniken. Einige ausgewählte Werke möchten wir euch in den kommenden Wochen vorstellen.

Immer donnerstags auf Facebook und Instagram: „Blick hinter die Kulissen“ – Das Museum für Druckkunst ist für Besucher*innen leider geschlossen, aber hinter den Kulissen ist das Team weiterhin aktiv und wir geben euch einen Einblick in die tägliche Museumsarbeit.

Immer montags „Kreativ-Tipps zum Basteln“ auf Facebook: Kindern und Eltern werden verschiedene Ideen und Anregungen gegeben, um zu Hause selbst kreativ zu werden.

Auf unserem YouTube Kanal: Virtuelle Führungen durch die Dauer- und Sonderausstellungen als Videos dauerhaft verfügbar.


#zuhauseimmuseum Museum für Druckkunst Leipzig

Besuchen Sie dazu die Webseiten und erleben Sie die wunderbare Vielfalt dieses Museums.
Wir wünschen Ihnen viel Spaß und freuen uns über jeden Daumen hoch!

Museum für Druckkunst Leipzig
Homepage | Facebook | Instagram

Hektar großes Areal

von der Familie des fränkischen Gaugrafen Cancor gegründet

als UNESCO Welterbe anerkannt

Kulturerbe Drucktechniken Erleben

Das Museum für Druckkunst ist ein lebendiger Ort der Industriekultur. Die Kombination einer produzierenden Werkstatt und eines Museums macht 500 Jahre Druck- und Mediengeschichte hautnah erlebbar. Anhand rund 100 funktionierender Maschinen und Presse lassen sich historische Guss-, Satz- und Drucktechniken vermitteln. Zur Sammlung gehören zudem eine Handbuchbinderei, eine Werkstatt für Holzstich und Musiknotendruck sowie eine einzigartige Kollektion an Blei- und Holzlettern, Matrizen und Stahlstempeln.

Ansässig ist das Museum in einem denkmalgeschützten Industriebau mit rund 100-jähriger Tradition als Druckerei im ehemaligen Industrieviertel Leipzig-Plagwitz. Es pflegt und vermittelt das immaterielle Kulturerbe der künstlerischen Drucktechniken des Hoch-, Tief- und Flachdrucks.